Die Räuberhöhle

Organisatorisches

In unserer Waldgruppe „Räuberhöhle“ betreuen wir  15 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. Die Gruppe befindet sich in den Herelser Wiesen, zwischen den Ortsteilen Rathlosen und Herelse.
Die Gruppe wird von zwei Erzieherinnen geleitet, die die Betreuung am Vormittag im Wald sicherstellen. Zur Urlaubs- und Krankheitsvertretung stehen uns zwei Vertretungskräfte zur Verfügung.
Das Areal der Waldgruppe besteht aus einem großen naturbelassenen Freigelände umgeben von Feldern und Waldstücken. Es wird durch eine Benjeshecke abgegrenzt.
In einer alten Jagdhütte mitten auf dem Gelände befindet sich unser Gruppenraum mit integrierter Küchenzeile und kleinem Gaskocher, einem Abstell- und Materialraum und einem Reisigklo als Kindertoilette.
Auf dem Freigelände, verbringen wir den Großteil des Vormittages. Dort befinden sich u.a. Kletterbäume, verschiedene Schaukeln, selbstgebaute Spielgeräte, Seilkonstruktionen zum Klettern, ein Tippi, ein kleiner Bach mit Hängebrücke, eine Wasserpume und eine Seilbahn.
Außerdem nutzen wir einen Carport für Sitz- und Gesprächskreise, Geburtstagsfeiern oder das gemeinsame Frühstück.
In einem Hochbeet bauen wir Gemüse für unser gemeinsames Frühstück an. Lehmöfen und eine Feuerstelle geben uns vielfältige Möglichkeiten: wir backen Brot oder kochen uns in den kalten Jahreszeiten einen wärmenden Tee.
Durch Wind und Wetter entstehen kontinuierlich neue Spielmöglichkeiten. Außerdem gestalten die Kinder immer wieder neue kreative Spielgeräte und Umbauten auf dem Gelände.
Bei Stadttagen, gruppenübergreifenden Projekten und widrigen Witterungsbedingungen (Sturm, Eisregen und extremer Kälte) nutzen wir die Räumlichkeiten unserer Kindertagesstätte. Hier steht uns ein eigener Raum zur Verfügung. Auch die Eingangshalle mit der großen Rutsche, das Bällebad, die Turnhalle und die Gruppenräume der Tagesgruppe werden gerne von uns in Anspruch genommen.

Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit

„ Was ich kennen gelernt habe, weiß ich zu schätzen, kann ich lieben und schützen!“

Bei uns im Wald können die Kinder zu jeder Jahreszeit ihre Umgebung mit allen Sinnen entdecken, erfahren, erfühlen und verstehen.
Wir vermitteln ihnen naturkundliche und ökologische Kenntnisse. Sie erleben Tiere und Pflanzen in ihren ursprünglichen Lebensräumen und werden dabei für die gegenseitige Abhängigkeit von Mensch und Natur sensibilisiert.
Das naturbelassene Gelände bietet vielfältige Bewegungsanreize und die Kinder lernen ihre körperlichen Grenzen kennen. Für das freie Spiel und kreative Tätigkeiten wird all das genutzt, was der Wald bereitstellt.
Das Spielen und Erleben im Wald erfordert ein hohes Maß an Selbständigkeit. In der Räuberhöhle erfahren die Kinder das Leben in einer Gemeinschaft, in vielen Handlungen übernehmen sie Verantwortung füreinander oder für eine gemeinsame Sache. Die Ruhe und Geborgenheit die der Wald bietet, lässt ein hohes Maß an Entspannung zu.
Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Saisonbedingt bereiten wir gemeinsam mit den Kindern leckere Gerichte mit essbaren Wildkräutern und Blüten zu, die wir in der Umgebung bei Spaziergängen sammeln.
Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Waldpädagogik. Saisonbedingt bereiten wir gemeinsam mit den Kindern leckere Gerichte mit essbaren Wildkräutern und Blüten zu, die wir in der Umgebung bei Spaziergängen sammeln.